Kiki ist weg

Veröffentlicht: 24. Februar 2012 in Fundstück
Schlagwörter:,

Wie oft hat sie wohl bei Mieterversammlungen gefleht: „Lasst unten die Haustür nicht aufstehen, sonst entwischt mir meine Katze.“ Montagmittag gegen 13.00 Uhr war es soweit: Kiki, die Hauskatze mit den „ab und zu zwei verschiedenen Pupillengrößen“, ist verschwunden. Wir — aber v.a. die anderen Hausbewohner – erfahren den Grund: „[…], wahrscheinlich war unten die Haustür offen.“ Verzweifelt plakatiert die tierliebe Tierhalterin Haltestellen am Stuttgarter Ostendplatz: „BITTE HELFEN SIE MIR !!!!!“. Verständlich: In der geschäftigen Gegend verkehren Tausende Autos und über 200 Busse und U-Bahnen am Tag. Nicht gut für so einen kleinen Stubentiger. Wir halten die Augen auf, wünschen den beiden, dass sie ganz schnell wieder zueinander finden, vermuten jedoch, dass Kiki sich aus Angst um ihr Fell freiwillig aus dem Haus geschlichen hat, nachdem sie die Freiarm-Nähmaschine von Tchibo neben ihrem Spielteppich entdeckt hat.

Bild

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s